Kieswerk Zarrenthin

Die Kiessandlagerstätte befindet sich in der Gemarkung Zarrenthin-Leussin der Gemeinde Bentzin im Landkreis Demmin. Die insgesamt 95,60 ha große Fläche liegt nordwestlich der Stadt Jarmen und nördlich der Bundesstrasse 110.

 

Die Lagerstätte Zarrenthin entstand vor ca. 20.000 Jahren im Brandenburger Stadium der Weichsel-Kaltzeit in Form einer langgestreckten NE-SW-streichenden Schmelzwasserrinne. Im Raum Zarrenthin fand über Jahrzehnte hinweg ein Kiesabbau statt, der sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf einen sporadischen Kleinabbau beschränkte und seit 1967 in industriellem Umfang vorgenommen wird.

 

Mittlerweile ist ein Kiessee mit einer Fläche von ca. 54 ha entstanden. Die Kiessandgewinnung erfolgte im Nassabbau mit einem Saugbagger, der 2015 außer Betrieb genommenen wurde. Material in den Fraktionen 32-80 mm und 80-150 mm werden einem Kegel- bzw. Backenbrecher aufgegeben, um Brechsand und Splitte für den Straßenbau herzustellen.