Kieswerk Wusseken-West

Die Kiessandlagerstätte der Glarex GmbH (vormals Kieswerk Wusseken GmbH) liegt nahe der Kreisstadt Anklam an der Bundesstraße B 197 (Neubrandenburg-Anklam) in Nachbarschaft zur Ortschaft Panschow im Landkreis Ostvorpommern. Die insgesamt ca. 350 ha große Fläche teilt sich - mit der Bundesstraße als Trennlinie - in ein West- und ein Ostfeld auf. Das unverritzte Westfeld wurde im Jahr 2013 erschlossen; hier wird der Rohstoff im Trockenschnitt mit Radladern gewonnen.

Die operative Führung des Kieswerkes Wusseken-West erfolgt durch die Peene Kies GmbH.

Geologisch liegt die Lagerstätte innerhalb glazifluviatiler Schmelzwassersedimente des Mecklenburger Vorstoßes der Weichselkaltzeit. Bei Wusseken haben sich diese Schmelzwässer rinnenartig in das Vorland eingeschnitten, wobei sie vermutlich bereits im Saaleglazial angelegten Rinnen gefolgt sind. Dabei sind Kiessande und Kiese in der Rinne zur Ablagerung gekommen. In der abschließenden Abtauphase haben die Schmelzwasser auch außerhalb der Rinne Sedimente abgelegt.