Selbstverdichtender Transportbeton

Institut für Physik der Universität Greifswald

 

Der Neubau des Instituts für Physik der Universität Greifswald ist durch die Verwendung von selbstverdichtendem Sichtbeton mit seinem frei in die Eingangshalle hereinragenden Hörsaal architektonisch äußert innovativ. Diese Art von Beton wird in Deutschland noch nicht sehr lange verbaut und stellt höchste Qualitätsanforderungen an Produktion, Logistik und Verarbeitung. Peene Kies lieferte die Betonzuschlagstoffe in den Fraktionen 0-2, 2-8 und 8-16 mm für diesen anspruchsvollen Hochleistungsbeton des Transportbetonwerks Greifswald-Ladebow. Der selbstverdichtende „Architekturbeton“ aaton ultra der CEMEX Deutschland AG wird vor allem bei schwierigen Geometrien und bei extremer Bewehrung eingesetzt.